Logo Apogepha Arzneimittel GmbH

Ein Produkt der APOGEPHA Arzneimittel GmbH

Logo - Arzneimittel Urol

Urol® flux – Hilfe bei gereizter Blase

Fachärzte (Urologen, Gynäkologen, Allgemeinmediziner) und Hausärzte kennen und schätzen die
Therapie mit dem Extrakt aus der Goldrute seit langem. Sie ist ein erprobtes Behandlungsprinzip
geworden. Der Extrakt aus dem Goldrutenkraut, wie er in Urol® flux enthalten ist, wirkt nachgewiesen
sowohl wassertreibend, krampflösend, entzündungshemmend als auch gegen Bakterien.
Diese Wirkkomponenten sind aufeinander abgestimmt und ergänzen sich zu einem Mehrfachwirkprinzip,
das gerade bei der Reizblase günstig ist.

 

Für die individuelle Therapie steht Urol® flux in zwei verschiedenen Formen zur Verfügung:

 

  

Urol® flux forte 600 mg Filmtabletten

die Hochdosisform für die unkomplizierte Einnahme, nur 2-mal am Tag

 

Urol® flux forte

10 Filmtabletten – die Starterpackung für eine Woche

Urol® flux forte N1

60 Filmtabletten – die Monatspackung

Urol® flux forte N2

120 Filmtabletten – die 2-Monatspackung

Wirkstoff: Trockenextrakt aus echtem Goldrutenkraut

Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, Harnsteine und Nierengrieß; zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Ihren Arzt oder Apotheker.

 

 

Urol® flux Brause 400,5 mg Goldruten-Trockenextrakt

die Brausetablette, Goldrute zum Trinken, 3-mal täglich

 

Urol® flux Brause

20 Brausetabletten – die Starterpackung für eine Woche

Urol® flux Brause

100 Brausetabletten – die Monatspackung

Wirkstoff: Trockenextrakt aus echtem Goldrutenkraut

Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, Harnsteine und Nierengrieß; zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Ihren Arzt oder Apotheker.

 

 


Packung Urol® flux Brause und Urol® flux forte

 

 

Was Sie noch wissen sollten

Betroffene einer Reizblase sollen insgesamt mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Da eine Reizblase nicht selten wiederholt auftritt, sollte die Behandlung mit Goldrute über 4 - 6 Wochen erfolgen. So beugen Sie möglichen erneut auftretenden Beschwerden vor.

 

In den meisten Fälle handelt es sich bei einer Reizblase um eine unkomplizierte Erkrankung. Allerdings beeinflusst sie oft Lebensrhythmus und Lebensqualität empfindlich.

 

Bitte suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie folgende Krankheitszeichen bei sich beobachten:

  • hohes Fieber und Schüttelfrost, starkes allgemeines Krankheitsgefühl
  • einseitige dumpfe Rückenschmerzen in der Nierengegend
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Blut im Urin
  • Schmerzen und Krämpfe beim Wasserlassen
  • Urinabflussstörung (Harnverhalt)

 

Hinter diesen Krankheitszeichen könnten sich schwerwiegende Erkrankungen verbergen, die einen Arztbesuch erforderlich machen.

 

Pflichttext

Urol® flux Brause 400,5 g Brausetabletten.

Wirkstoff: Goldrutenkraut-Trockenextrakt

Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, Harnsteinen und Nierengrieß; zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß.


Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei anhaltenden Beschwerden über 5 Tage sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Enthält Lactose, Mannitol, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.), Natriumverbindungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

APOGEPHA Arzneimittel GmbH, Kyffhäuser Str. 27, 01309 Dresden

x